Auberginenauflauf

Auberginenauflauf mit Mozzarella

Tolles, mediterranes Rezept mit Aubergine, Tomate, Mozzarella und gekochtem Ei für heiße Tage

Der Auberginenauflauf mit Mozzarella ist ein tolles vegetarisches Rezept für heiße Tage. Es ist auch ein schönes Gericht zum Bekochen von Freunden. Mit zwei, drei Handgriffen und ein bisschen Sonnenschein durch das Küchenfenster fühlt man sich fast wie in Italien. Aber Achtung, der Auflauf ist zwar simple nimmt aber ein wenig mehr Zeit in Anspruch als meine bisherigen Rezepte. Daher am besten einen freien Tag zum Nachkochen wählen.

Auberginenauflauf mit Mozzarella - Rezept

Würzig und intensiv – Oregano

Besonders lecker ist der Auberginenauflauf nicht nur wegen dem zerlaufenen Mozzarella, sondern weil sich frisches Weißbrot großartig in der Tomatensauce dippen lässt. Angenehm würzig und intensiv schmeckt das vegetarische Gericht mit frischem Oregano. Und obwohl ich beim Kochen gerne pragmatisch bin, das heißt gerne Gewürze aus der Dose benutze, würde ich für besondere Anlässe bei diesem Rezept frisches Grün bevorzugen.

[recipe title=“Rezept für Auberginenauflauf mit Mozzarella“ servings=“2-3 Personen“ time=“60 Min“ difficulty=“einfach“]

Zutaten:

  • 2 mittelgroße Auberginen
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Öl zum Braten
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Tomatenmark, Oregano, Basilikum, Balsamico-Essig
  • ein wenig Reibekäse
  • eine Kugel Mozzarella
  • Küchenpapier

Kochen:

  1. Backofen vorheizen auf 200°C.
  2. Eier hart kochen.
  3. Auberginen putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Öl in eine große Pfanne geben. Auberginenscheiben nacheinander darin leicht braun anbraten. Anschließend das Gemüse auf ein Küchenpapier legen und abtropfen lassen.
  4. Für die Tomatensauce Zwiebeln als auch Knoblauch schälen und würfeln. In einen hohen Topf geben und mit Öl anbraten.
  5. Tomaten aus der Dose dazugeben und 15-20 Minunten einkochen lassen. Danach mit Salz, Pfeffer, Zucker, Tomatenmark und Balsamico-Essig abschmecken.
  6. Mozzarella in Scheiben schneiden. Eier schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden.
  7. Jetzt alle Zutaten schichten. Den Boden einer Auflaufform dünn mit Tomatensauce bestreichen und den ersten Teil der Auberginenscheiben darauf verteilen. Dann Eier und ein wenig Mozzarella auf die Schicht legen. Wieder Tomatensauce darüber gießen und die restlichen Auberginen darauf verteilen. Die letzte Schicht bilden die übrige Sauce, Mozzarella und Reibekäse.
  8. Jetzt bei 200° den Auberginenauflauf circa 20 Minunten backen. Der Käse sollte langsam braun werden.
  9. Vor dem Servieren mit einigen Oregano-Blättchen oder Basilikum bestreuen.

[/recipe]

Auberginenauflauf – auch super noch am nächsten Tag

Laut Rezept gehören Eier in den Auberginenauflauf. Ob mit oder ohne ist jedem selbst überlassen, aber ich finde mit macht das gesamte Gericht spannender. Prima ist zudem, dass sich der Rest am nächsten Tag gut aufwärmen lässt. Das mache ich häufig auf der Pfanne mit Deckel. Wer lieber den Backofen verwendet, kann das auch tun. Ich würde jedoch allen empfehlen den Auflauf in diesem Fall in eine neue, saubere Form zu legen. So entfällt nämlich das Schruben durch angebrannte, schwarze  Tomatensauce.

Gerne nehme ich das letzte Bisschen auch mit zur Arbeit als vegetarisches Mittagsgericht in der Pause. Ob kalt oder warm, ich freue mich immer wieder darauf.

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.