Rezept für Blätterteigquadrate mit Preiselbeeren

Rezept für Blätterteig-Quadrate

Das Rezept für Blätterteig-Quadrate ist ein Hauptgericht für süße Gemüter. Die Preiselbeeren schmecken fruchtig zu Lauch und Käse. Wer mehr essen möchte, serviert zu diesem vegetarischen Gericht noch einen grünen Salat. Häufig verzichte ich aber auf diese Beilage und werde auch so satt. Am besten schmecken mir die gefüllten Blätterteig-Quadrate im Sommer.Rezept für Blätterteig mit Preiselbeeren

Ist Blätterteig vegetarisch?

Ob dieses Rezept vegetarisch ist, weiß ich nicht. Zuletzt beim Surfen durch das Internet habe ich eine Diskussion gefunden, in der bestritten wird, dass Blätterteig vegan ist. Es wird Butter zur Fertigung verwendet. Der fertige Teig aus dem Supermarkt wiederum wird, wie es dort heißt, mit Gelatine hergestellt. Es ist also nicht jeder Blätterteig vegetarisch. Ein Blick auf die gelisteten Zutaten sollte eigentlich reichen. Häufig aber sind nicht alle Inhaltsstoffe tatsächlich genannt.

[recipe title=“Rezept für Blätterteig-Quadrate mit Preiselbeeren“ servings=“5-6 Stück“ time=“40min“ difficulty=“einfach“]
Zutaten:

  • eine Rolle fertigen Blätterteig
  • Bund Lauchzwiebeln
  • Becher Crème fraîche
  • Päckchen Ziegen-Frischkäse
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Ei
  • Preiselbeeren aus dem Glas
  • Backblech + Backpapier

Kochen:

  1. Blätterteig aus der Packung nehmen, ausrollen und auftauen lassen.
  2. Ofen vorheizen auf 175° Umluft.
  3. In der Zwischenzeit Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.
  4. Den Blätterteig in 6 Quadrate mit einem Messer teilen. Darauf achten, dass es keine Rechtecke werden. An einer Seite des Teiges werden keine Quadrate entstehen können, weil der Blätterteig insgesamt kein Quadrat bildet. Den Rest abschneiden.
  5. Diesen Rest und eines der Quadrate in schmale Streifen schneiden. Diese werden im Anschluss auf die Ränder der übrigen Ecken geklebt. Dazu die Ränder mit Wasser befeuchten, Streifen auflegen und ein wenig festdrücken.
  6. Es kann sein, dass die Streifen nicht für alle Quadrate reichen. In diesem Fall bei den unfertigen Quadraten deren äußeren Rand abschneiden und auf den Teig kleben. Bei mir sind so drei große und zwei etwas kleinere Quadrate entstanden.
  7. Im Anschluss Eigelb vom Eiweiß trennen. Das Eigelb verquirrlen und damit die Ränder bestreichen. Dann für 8 Minuten die Quadrate auf einem Backblech mit Backpapier im Ofen backen bei 175° Umluft.
  8. Jetzt Frühlingszwiebeln mit der Crème fraîche und dem Ziegenkäse vermischen.
  9. Die Quadrate nach abgelaufener Zeit aus dem Ofen holen. Die Käse-Lauch-Crème auf den Blätterteig verteilen. Im Ofen fertig backen bei 175° für 15 Minunten.
  10. Die Blätterteig-Quadrate mit Preiselbeeren servieren.

gefüllter Blätterteig Hilfe
[/recipe]

Variationen

Etwas aufwendig sind an diesem Rezept die Preiselbeeren. Meistens kaufe ich sie nur für die Blätterteig-Quadrate. Später stehen sie dann verlassen im Kühlschrank herum. Ich muss aber zugeben, dass ich bisher keine Alternative ausprobiert habe: Vielleicht eine Sauerkirsch-Marmelade? Ein weiteres Manko: Ob man die Ränder unbedingt mit dem Ei bestreichen muss? Ärgerlich ist, dass das Eiweiß übrig bleibt. Anderseits bekommt der Blätterteig mit Ei eine schöne Lasur. Vielleicht ist das Einstreichen ein Muss, wenn Besuch kommt. So sehen die Blätterteig-Quadrate besser aus, machen mehr Lust und Hunger.

Merken

Merken

Merken

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.