Karotten, Senf, Ziegenfrischkäse, Rezept

Rezept für Möhrentarte auf Senf-Ziegenfrischkäse

Es ist Zeit für Kürbis. Das sind allerdings Möhrchen auf der Tarte.

Eigentlich aber sollte der Einstieg lauten: Neue Küche, neues Glück. Wobei es einfach kein Glück ist, wenn aus einer großzügigen Kölner Wohn- eine schlauchige Frankfurter Altbau-Küche geworden ist. Im Moment noch rempeln sich Mann und ich jedes Mal an, wenn wir beide im Raum stehen.

Der Gasherd – No risk, no fun.

Der Gasherd ist jedoch das größte Abenteuer. Er ist ein Geschenk/Leihgabe von unserer neuen Hausverwaltung und wurde uns übergeben mit dem Kommentar: „Die Vorbesitzer waren Beamten, die haben Ihren Herd noch geputzt. Den kann man noch weitergeben.“ (Und das im breiten Mundstuhl-Dialekt.)

Gasherd SeppelfrickeDie Marke Seppelfricke verkauft seit den 00er Jahren keine Elektrogeräte mehr. Von den Kochstellen funktioniert die vorne links am besten. Das Anzünden der anderen stellt jedes Mal meine Geduld auf die Probe. Die Flamme brennt nicht selbstständig weiter. Inzwischen sind wir sogar dazu übergegangen das Kochgut bewusst schon mal in den Topf zugeben. Manchmal reicht die Hitze, die wir beim Anzünden produzieren bereits aus, um beispielsweise eine Seite des Veggie-Steaks gold-braun anzubraten.

 

Brennt die Flamme schließlich, macht das Kochen eigentlich Spaß. Die Reaktionszeit des Topfinhalts in Bezug auf Flammenstärke ist wirklich beeindruckend. Und das Ganze kann auch wirklich heiß werden und brät ordentlich. Wahrscheinlich bekommt dann die Aussage Röstaroma vor allem für Tofu noch mal eine ganz andere Bedeutung.

Auch der Backofen funktioniert mit Gas und mein erster Kuchen war außen schwarz, innen weich, aber dazwischen eigentlich lecker. Geholfen hat, dass ich inzwischen immer ein Blech direkt über den Ofenboden schiebe. Das verhindert, dass der Kuchenboden schwarz wird. Es kann ja auch nicht sein, dass eine ganze Gasherd-Generation nur verbrannten Kuchen aß.

Jetzt zum Rezept: Möhren-Tarte

Das heutige Rezept hat den Herd voll in Anspruch genommen und es ist gut geworden. Es handelt sich dabei um einen Mix aus einem Alnatura-Heft-Rezept und ein bisschen Ottolenghi. Im Vergleich zum Original lässt sich die Tarte jetzt besser aus der Form heben, statt alles umständlich in einer Kastenform zu backen.

[recipe title=“ Rezept für Möhrentarte mit Ziegenkäse“ difficulty=“einfach“ servings=“max. 2 Personen“ time=“60 Min.“]Rezept mit Karotte, Blätterteig und Ziegenkäse

Zutaten:

  • 4-5 Möhrchen, nur orange, bunt oder aber auch mit Pastinaken gemischt.
  • Blätterteig (darauf achten, das der Fertigteig vegetarisch ist)
  • Eine Packung Ziegenfrischkäse
  • 1 EL Senf
  • 1 TL frischer Thymian
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Essig
  • Öl zum Braten
  • Ahornsirup zum Beträufeln
  • Salat
  • Rezept für Senf-Honig-Dressing

Rezept:

  1. Ofen vorheizen auf 170 ° C. Blätterteig auspacken, aufrollen und zur Seite legen.
  2. Karotten schälen und in ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Im Anschluss die Scheiben in einen hohen Topf geben und mit Wasser bedecken. Karotten für 5 Minuten kochen.
  3. Den Blätterteig in eine Quiche-Form geben. Handelt es sich um einen rechteckig geformten Blätterteig, lege ich ihn meistens in die Form und schneide  oben am Formrand mit einem Messer das Überstehende ab. Die Reste klebe ich dort auf den Teig, wo es noch an Rand fehlt.
  4. Karotten abgießen und auf kurz einen Teller zur Seite stellen. Das Innere des Topfes trocken reiben und mit etwas Öl die Möhrchen bei hoher Hitze circa 5 Minuten darin anbraten.
  5. Als nächstes Ziegenkäse und Senf  in einer Schüssel miteinander vermischen. Achtung, lieber erstmal mit einem halben Esslöffel Senf anfangen. Er kann sehr dominant schmecken.
  6. Die Mischung auf dem Blätterteig gleichmäßig verteilen.
  7. Jetzt circa 200 ml Wasser, den Thymian, Zucker und den Essig hinzugeben und alles so lange köcheln bis die Möhren mit dunklen Karamel überzogen sind. Es sollte also noch ein wenig Flüssigkeit über bleiben. Wenn die Möhren im Topf süßlich riechen, ist alles richtig.
  8. Die fertigen Karotten auf der Ziegenkäse-Senf-Mischung verteilen und im Anschluss alles in den Ofen schieben.
  9. Die Tarte habe ich jetzt bei 170 ° C für 20 Minuten gebacken. Ich würde mich an der Temperatur und dauer orientieren, aber letztendlich darauf warten, dass der Blätterteig aufgeht und Farbe bekommen hat.
  10. In der Zwischenzeit Salat waschen und putzen. Dressing mischen.
  11. Zum Schluss die Tarte aus dem Ofen holen und falls noch mehr Süße gewünscht ist mit ein wenig Ahornsirup beträufeln.

[/recipe]

Tipps und Tricks

Schaue ich mir die Fotos an und hätte ich das nicht schon gegessen, würde es mich glaube ich abschrecken so viele Karotten aufeinmal zu essen. Letztendlich macht es die Mischung aus Senf, Thymian und Süße, die einem nicht das Gefühl gibt, dass man sein Beilagengemüse erst noch essen muss, bevor der Tisch verlassen werden darf.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.