Rezept für vegane Apfelmuffins

Rezept für vegane Apfel-Muffins

Leckere Apfel-Muffins komplett vegan zu backen ist mit diesem Rezept ganz leicht. Selbst wenn es auf den ersten Blick scheint als handle es sich um eine unbezwingbare Herausforderung. Obwohl ich auf Butter, Eier und eigentlich auch auf weißen Zucker verzichtet habe, waren Familie und Kollegen begeistert: Vegan und es schmeckt sogar. Also nicht verzagen beim veganen Backen. Hier kommt ein super Rezept!

Rezept für vegane Apfel-Muffins

Sei nett zu Karnivoren, teile deine veganen Apfel-Muffins

Das vegane Rezept ist schnell gebacken. Es lässt sich auf die Schritte: Mischen, Verteilen, Backen herunterbrechen. Gleichzeitig möchte ich fast behaupten, dass die Zutaten häufig bereits im Haus sind. Die Apfel-Muffins selbst sind saftig, fruchtig und für meinen Geschmack nicht zu süß. Außderdem würden Karnivoren wie so häufig dazu sagen: Wenn du mir jetzt nicht gesagt hättest, dass die vegan sind, hätte ich das überhaupt nicht bemerkt.

[recipe title=“Vegane Apfel-Muffins“ servings=“12 Muffins“ time=“40 Min inkl. Backzeit“ difficulty=“einfach“]

Zutaten:

  • 300g Mehl
  • 220g feiner Rohrzucker
  • 3 gestrichene TL Backpulver
  • 1/3 TL Natron
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 ml Rapsöl
  • 300 ml Vanillesojamilch
  • 1 Prise Salz
  • 3 mittelgroße Äpfel

Backen:

  • Backofen vorheizen auf 210° Ober- und Unterhitze.
  • Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Mehl, Rohrzucker, Backpulver, Natron und Vanillezucker in einer Schüssel miteinander mischen.
  • Flüssigkeiten, also Rapsöl und Sojamilch hinzugeben und mit dem Handrührgerät zum Teig arbeiten.
  • Muffinförmchen aus Papier in die Muffinform legen und diese bis zum Rad mit Teig füllen.
  • Apfelmuffins für 20 Minunten im heißen Ofen backen.

[/recipe]

Obstvariationen

Und wie immer zum Schluss noch Variationen zum veganen Rezept. Wer keine Äpfel verträgt, nimmt 150g Blaubeeren oder Ananas. Ganz wunderbar sind die Apfel-Muffins auch für Menschen mit Lactoseintoleranz, da statt Butter Öl verwendet wird. Wem der braune Zucker gerade fehlt, kann gelassen auch zum Weißen greifen. Aber Achtung, dann aber ist das Rezept nicht mehr vegan und die Muffins werden insgesamt auch süßer!

Das Rezept für die veganen Muffins mit Apfel stammt aus folgendem Kochbuch:

Forster, Sandra: Das vegane Kochbuch, München 2009.

P.S. Wer Spaß an den veganen Apfel-Muffins hatte, versucht vielleicht auch mal mein Rezept zu Vegan backen mit Schokolade.

Merken

7 thoughts on “Rezept für vegane Apfel-Muffins

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.