Bolognesesauce

Spaghetti mit Mozarella und frischer Petersilie

Spaghetti mit Mozarella und frischer Petersilie ist ebenfalls ein einfaches Gericht, das sich gut zubereiten lässt, wenn die Lust zum Kochen fehlt. Gefunden habe ich das Rezept in einem Kochbuch nur für Pastagerichte. Viel mehr konnte ich der Sammlung auch nicht entnehmen. Das ist immer ärgerlich. Zum Glück aber ist es mir mehr zufällig in die Hände gefallen und war kein enttäuschender Einkauf.

Glatt oder Kraus?

Ob für das Gericht glatte oder krause Petersilie verwendet wird, ist glaube ich fast egal. Mit beiden Sorten sind die Spaghetti bisher immer gut geworden. Einzig schwierig ist bei diesem Rezept das gekonnte Vermengen aller Zutaten in der Pfanne. Der Mozarella-Käse wird schnell weich zwischen den heißen Nudeln und verschmilzt mit der Petersilie zu einem Ganzen. Es bilden sich daher Petersilie-Mozarella-Klümpchen, die jedoch heiß umkämpft werden.

[recipe title=“Spaghetti mit Mozarella und frischer Petersilie“ servings=“2 Personen“ time=“30 Min“ difficulty=“einfach“]
Zutaten:

  • 1 Bund Petersilie glatt oder kraus
  • 1 Packung Mozarella
  • Oliven nach Wunsch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Butter

Kochen:

  • Spaghetti aufsetzen.
  • Bund Petersilie waschen, ggf. die harten Stiele abknapsen und fein hacken.
  • Mozarella in kleine Würfel schneiden.
  • Sobald die Nudeln so gut wie fertig sind: Knoblauch hacken oder durch die Knoblauchpresse drücken und mit circa zwei Löffeln Butter in einer großen Pfanne anbraten.
  • In der Pfanne die Knoblauchbutter mit den Nudeln und Oliven vermengen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Erst Petersilie, dann Mozarella dazugeben und erneut mischen.

[/recipe]

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch:

Thomas Heider, Gabriele Gugetzer: Das große Pastakochbuch, Köln 1998.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.