Spargel mal anders mit Ziegenkäse | eightfingerfood
comment 0

Spargel mal anders – mediterran

Wie isst du Spargel am liebsten? Klassisch mit Hollandaise Sauce oder vielleicht lieber mediterran? Ich habe keine Spargelkultur, mich aber trotzdem einmal an die Zubereitung herangewagt. Das Spargelrezept auf dem Blog Elle Republic fand ich spannend, weil es eben Spargel mal anders ist. Nach einem ersten Versuch das Spargelrezept umzusetzen, habe ich beim zweiten Mal das Gericht noch stärker in Richtung Mittelmeer und darüber hinaus verändert.

Das Ergebnis ist ein leichtes mediterranes Spargelrezept für die kommenden heißen Tage und bis zum 24. Juni. Das ist der letzte Tag, an dem Spargel gestochen wird. Die Zutaten erinnern, meiner Meinung nach, sehr an die Rezepte in den Kochbüchern von Yotam Ottolenghi. Ich bin aber auch ein großer Fan dieser Küche.

Spargel mal anders - mediterran / orientalisch | eightfingerfood

Spargel mediterran
Arbeitszeit
20 mins
Koch-/Backzeit
15 mins
Zeit gesamt
40 mins
 

Ein Spargelrezept mal anders.

Portion(en): 2
Zutaten
  • 1 Kilogramm Spargel Grün, weiß oder beides
  • 3 EL Öl
  • 2-3 EL Tahini
  • 1 EL Zitronensaft
  • etwas Wasser zum Verdünnen der Sauce
  • 200 Gramm Feta
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1/3 Bund Koriander
  • 1/2 Granatapfel
  • 20 Gramm Walnüsse
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 240° C vorheizen. 
  2. Spargel schälen, die Enden abschneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech nebeneinander legen. Danach etwas Öl darüber träufeln.

  3. Den Spargel für etwa 15 Minuten in den Ofen schieben und im Backofen garen. 

  4. Sauce aus Tahini und Zitronensaft anrühren und gegebenenfalls mit Wasser verdünnen, wenn sie zu dick sein sollte. Die Sauce sollte sich leicht über den Spargel gießen lassen. 

  5. Feta mit den Händen in grobe Stücke krümeln und zur Seite stellen.

  6. Petersilie und Koriander waschen und hacken. 

  7. Walnüsse hacken und in einer Pfanne rösten bis sie leicht gebräunt sind.

  8. Granatapfel aufschneiden und Kerne herauslösen. 

  9. Sobald der Spargel weich ist ihn aus dem Ofen nehmen und nacheinander die Zutaten über den Spargel schichten: Tahini-Sauce, Feta, Kräuter, Nüsse und Granatapfelkerne.

  10. Zum Schluss alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren. 

Tipps und Tricks zu mediterranem Spargel

Ich habe das Rezept zwei Mal zubereitet und dann war auch erstmal wieder Schluss mit Spargel. In der ersten Version habe ich mich noch mehr an das Original gehalten, aber auch schon mit Schafskäse experimentiert. Der Mix aus Petersilie und Tahini dazu war sehr lecker. Leider habe ich aber den Spargel zu lange im Ofen garen lassen. Da waren zum Schluss vor allem Fasern übrig, also lieber zwischendurch mal reinstechen. 

Spargel mal ganz anders | eightfingerfood

Beim zweiten Versuch habe ich alles auf dem Spargel verteilt, was mir eingefallen ist. Das waren außerdem Granatapfelkerne, Minze statt Koriander und Walnüsse statt Pinienkerne. War auch sehr lecker, ich würde aber beim nächsten Mal wieder viel von der Petersilie verwenden. 

Wem Spargel nicht reicht, kann als sättigende Beilage noch Couscous oder Bulgur servieren. Wirklich lecker sind übrigens die leicht krossen Spargelspitzen. Das funktioniert nur im Backofen!

Hast du das Rezept ebenfalls variiert? Schreib mir, was du anders gemacht hast!

 

 

 

 

Leave a Reply