Rezept für Weiße Pizza

Weiße Pizza – vegetarisches Rezept

Das Weiße Pizza-Rezept habe ich mir bei einem Italiener im Urlaub abgeschaut. Eine schöne Variation gerade weil Pizza mit Tomatensauce trotz Belag ja doch fast alltäglich und gewöhnlich ist. Bekannt ist diese Pizza auch unter dem Namen Pizza Bianca.

Weiße Pizza - vegetarisches Rezept

Weiße Pizza classico

In der Regel belege ich meine Pizza nach einem eher minimalistischen Rezept. Klassisch heißt bei mir: Getrocknete Tomaten, Pilze und Oliven. Fehlen dürfen aber auch nicht Zwiebelringe und natürlich Käse. Manchmal streue ich ein paar Nüsschen zum Schluss über alle Schichten. Die Sauce selbst besteht im Falle von Weißer Pizza aus Ricotta, Schmand und Knoblauch. Tomatensauce habe ich schon lange nicht mehr verwendet.

Salz in der …

Den Teig für die Weiße Pizza mache ich am liebsten selbst. Das klappt meistens an Wochenende. Während der Woche ist mir auch der fertige Pizzaboden aus dem Kühregal recht, denn da muss es schnell gehen. Unten im Rezept habe ich angegeben wie ein Hefeteig zu zubereiten ist für ein klassisch großes Backblech. Letztendlich aber kann jeder seinen Teig so anrühren, wie er mag. Mein Tipp für dieses Rezept: Beim Zubereiten den Hefeteig gut salzen, sonst schmeckt der Teigrand nach dem Backen nicht richtig.

[recipe title=“Weiße Pizza“ servings=“ein Backblech“ time=“ohne Hefeteig 30 Min“ difficulty=“einfach, abgesehen vom Hefeteig“]

Zutaten für den Hefeteig:

  • Päckchen Backhefe
  • 400g Mehl
  • 1/4 Liter warmes Wasser
  • Tl Salz

Zutaten für den Belag:

  • Becher Ricotta
  • Becher Schmand
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • getocknete Tomaten
  • Oliven
  • 5 Walnüsse
  • Mozarella
  • Reibekäse

Hefeteig kneten:

  • Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken.
  • Vier Esslöffel lauwarmes Wasser mit der Hefe vermischen.
  • Wasser-Hefe-Gemisch in die Mulde gießen und mit einem Messer miteinander vermischen.
  • Alles an einem warmen Ort 15-20 Minunten gehen lassen.
  • Dann Salz und den Rest Wasser zum Mehl geben und alle Zutaten mit dem Knethaken des Rührgeräts kneten.
  • Anschließend den Teig zugedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Belag zubereiten:

  • Ricotta, Schmand und gepresster oder gehackter Knoblauch in einer Schüssel miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Teig ausrollen und mit der Creme bestreichen.
  • Getrocknete Tomaten halbieren, Oliven, Zwiebeln und Mozarella in Ringe schneiden. Nüsschen hacken.
  • Belag auf der Pizza verteilen, Reibekäse darüber streuen und Nüsse darüber streuen.
  • Bei 180°C backen bis der Käse langsam braun wird.
  • Die Weiße Pizza servieren

[/recipe]

Vorheizen

Das Rezept für die Weiße Pizza variiert durch unterschiedlichen Belag. Hier darf so belegt werden, wie es schmeckt. Ein Tipp aber vielleicht noch zum Hefeteig. Da es bei mir in der Wohnung nicht wirklich einen warmen Ort gibt, heize ich meinen Backofen vor auf 50° für circa 10 Minunten. Achtung, der Ofen sollte nicht so heiß werden sonst wird der Boden bereits gebacken, obwohl der Belag noch fehlt. Einfach mal ausprobieren. Klappt bei mir immer multo bene.

 

Merken

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.