Jetzt ist nicht die Zeit für Diät!

Keine Diät, Himbeeren mit Sahne | eightfingerfood

Während wir uns einerseits nach den Jahreszeiten richten, also Winterjacken im Winter und kurze Hosen im Sommer, verhält sich die Kultur auch manchmal einfach konträr zur Natur. Ich denke in diesem Moment spricht man von Kultur vs. Natur.

Das bisschen Stoff im Sommer

Im Sommer liegen wir aufgrund der Hitze schnell mal im Bikini oder Badeanzug im Schwimmbad, am See oder Meer. Dabei sind wir auf eine makelose Figur bedacht oder es wurde uns zumindest erklärt uns schlecht zu fühlen, wenn wir nicht makelos in das bisschen Stoff hineinpassen, aber die Natur denkt im Sommer anders.

Ein Sommer im Überfluss

Der Sommer wie auch der frühe Herbst sind Momente des Überflusses in der Natur. Es wächst einfach unheimlich viel und ist endlich erntereif. Im Grund heißt es jetzt reinhauen und futtern bis wir Beeren, Zucchinis, Tomaten und vieles mehr nicht mehr sehen können.

Das aber verweigern wir, weil wir uns doch die Bikinifigur erhalten wollen oder eben, das, was wir auf dem Weg zur Bikinifigur hin, erreicht haben. Unser Körperkult widerspricht also dem, was uns die Natur in den Sommermonaten bietet.

Wider den Diäten!

Um diesen Gegensatz aufzuheben und im Einklang mit der Natur zu leben, empfehle ich also sich diesem verqueren Körperideal zu widersetzen und sich allen Einflüssen zu entziehen, die einem einreden wollen, dass jetzt mal wieder Zeit für eine Diät ist.

Um dich von diesen Ideen fern zu halten, machst du das so. Such dir die richtigen Blogs, Influencer und Podcaster zum Thema “body positivity“. Das ist nämlich der Vorteil am Internet, selbst wenn es einige Blase nennen wollen, bestimmte Inhalte lassen sich ausschalten und andere wiederum einschalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.