Polnischer Kartoffelsalat ohne Wurst

Polnischer Kartoffelsalat, vegetarisch | eightfingerfood

Lange Zeit war dieser polnische Kartoffelsalat die einzige Variante an Kartoffelsalat, die ich kannte. Als ich dann mal einen deutschen Kartoffelsalat bei meinen Mitbewohnern in der WG sah, fragte ich mich, ob da nicht noch was dran muss. So ähnlich fühlte ich mich übrigens auch als ich den ersten deutschen Weihnachtsbaum im Wohnzimmer meiner Freundin stehen sah.

Der polnische Kartoffelsalat existiert in vielen Varianten, aber diese hier eben ist die, die ich von Zuhause kenne. Manche Rezepte machen noch Wurst hinein. Das braucht der Salat wegen mir nicht unbedingt. Wer aber auf sein tägliches Fleisch nicht verzichten möchte, kann das machen.

Kartoffelsalat ohne Mayo

Zuletzt habe ich den Kartoffelsalat mit fettem, Griechischem Joghurt angemacht. Das war auch sehr gut. Die Mayo verleiht dem Salat eine Süße und Cremigkeit. Ggf. würde ich also mit etwas mehr Zucker würzen. Da der Joghurt aber eine identische Konsistenz wie Mayo hat, haften die einzelnen Zutaten aneinander.

Polnischer Kartoffelsalat

Arbeitszeit 30 minutes
Koch-/Backzeit 25 minutes
Gesamte Zeit 55 minutes
Portionen 10
Kalorien 92.4kcal

Zutaten

  • 5 Stück Kartoffeln
  • 2 Stück Karotten
  • 1/4 Stück Sellerie
  • 150 Gramm Erbsen
  • 1 Stück Zwiebel
  • 4 EL Joghurt
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Zucker
  • 5 Stängel Krause Petersilie

Zubereitung

  • Kartoffeln, Karotten, Sellerie im Ganzen kochen bis alles gar ist. In der letzten Minute noch die TK-Erbsen ins kochende Wasser schütten.
  • Eier hart kochen.
  • Kochwasser abschütten und Gemüse abkühlen lassen.
  • Die Kartoffel schälen und würfeln. Wer möchte, nutzt einen Eischneider dazu. Das geht dann etwas schneller. Die Kartoffelwürfel in eine Schüssel geben.
  • Karotten und Sellerie würfen und ebenfalls in die Schüssel geben.
  • Eier schälen, würfeln und in die Schüssel geben.
  • Erbsen ebenfalls in die Schüssel geben.
  • Zwiebel schälen und fein würfeln und zum Gemüse geben.
  • Den Joghurt zum Salat geben und alles vorsichtig miteinander vermengen. Am besten mit zwei Gabeln oder einer Gabel und einem Löffel die Zutaten unterheben. Die Zutaten sollen nicht zerfallen und matschig werden.
  • Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  • Mit fein gehackter Krauser Petersilie bestreuen.

Erbsen und Karotten

Wer möchte kann auch bereits Erbsen und Karotten aus dem Glas kaufen. Dann entfällt natürlich das Kochen der Erbsen und Karotten, weil sie schon durch sind. Wer aber noch frisches Gemüse im Kühlschrank hat, kann die Zutaten verwenden, wie im Rezept beschrieben.

Was schmeckt dazu?

Zum polnischen Kartoffelsalat schmecken Würstchen. Sie können vom Grill kommen oder aber aus dem Topf. Wer kein Fleisch isst, kann zum dem Kartoffelsalat einfach eine Scheibe frisches Brot mit Butter essen. Das hört sich jetzt nicht nach einer kulinarischen Höchstleistung an, aber ich behaupte jetzt einfach mal, hauptsache es schmeckt.

In welche Variante kennst du den polnischen Kartoffelsalat? Scheib es mir in die Kommentare!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.