Rezept für Blätterteigquadrate mit Preiselbeeren
comment 0

Rezept für Blätterteigquadrate

Für das folgende Rezept benötigst du etwas mehr Aufmerksamkeit, weil die Blätterteigquadrate noch mit einem Rand zu versehen sind, dann aber ist dein Abendessen schnell fertig. Als Beilage würde ich dir einen schönen grünen Salat empfehlen.

Da ich die Blätterteigquadrate wirklich nur im Sommer mache, fällt mir manchmal nicht mehr ein, wie der Rand gefertigt wird. Deswegen und weil die Erklärung als Text umständlich ist, hier ein Bild dazu, das mehr als 1.000 Worte sagt.

gefüllter Blätterteig Hilfe

Rezept für Blätterteigquadrate
Arbeitszeit
20 mins
Koch-/Backzeit
25 mins
Zeit gesamt
44 mins
 

Sommerliches und leichtes Rezept für mittags oder abends.

Portion(en): 2
Zutaten
  • 1 Rolle Fertigblätterteig
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Becher (200g) Crème fraîche
  • 200 Gramm Ziegenfrischkäse
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 1 Ei
  • 1 Glas Preiselbeeren
Zubereitung
  1. Ofen vorheizen auf 175° C Umluft.

  2. Blätterteig aus der Packung nehmen, bei Zimmertemperatur kurz aufwärmen lassen und aufrollen.

  3. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.

  4. Den Blätterteig in sechs Quadrate mit einem Messer schneiden. Da der Blätterteig ein Rechteck ist, wird etwas Teig übrig bleiben.

  5. Den Rest und eines der Quadrate in schmale Streifen schneiden und als Ränder auf die Blätterteigquadrate geklebt. Als Klebstoff dient Wasser.

    Sollten die Ränder nicht für alle Quadrate reichen, kannst du an dem ein oder anderen Quadrat den noch einen Streifen abschneiden.

  6. Das Eigelb vom Eiweiß trennen und mit dem verquirrlten Eigelb die Ränder bestreichen. Die Blätterteigquadrate auf ein Backblech legen und für circa 10 Minunten im Ofen vorbacken.
  7. Frühlingszwiebeln mit der Crème fraîche und dem Ziegenkäse vermischen.

  8. Nach Ablauf der Zeit die Blätterteigquadrate aus dem Ofen nehmen. Die Frischkäsemasse auf dem Teig verteilen und im Ofen bei 175° für 15 Minunten fertig backen.

  9. Blätterteig aus dem Ofen nehmen und Preiselbeeren dazu reichen.

Tipps und Tricks zu den Blätterteigquadraten

Für den Glanz der Quadrate kannst du ihn statt mit Eigelb auch mit Sahne oder Kondensmilch bestreichen. Wobei ich mich auch an Rezepte erinnern kann, die vorsehen, dass man das Ei verquirrlt und den Blätterteig damit bestreicht.

Ebenfalls störend empfinde ich die Preiselbeeren. Ich esse sie nur zu diesem Rezept und so stehen sie danach häufig einsam im Kühlschrank herum und nehmen Platz weg. Vielleicht sollte ich einmal eine Marmelade dazu versuchen?

Was ist dein liebstes Blätterteigrezept? Und welche Alternativen fallen dir zu den Preiselbeeren ein? Hinterlasse mir einen Kommentar!

Merken

Merken

Merken

Leave a Reply