Schokoladentorte
comments 2

Rezept für eine vegane Schokosahne-Torte

Wenn es vegane Schokosahne-Torte heißt, laufen alle davon, weil sie sich vor Kalorien fürchten. Das ist schade, denn manchmal ist fettes Essen einfach nur lecker. Überhaupt warte ich darauf, dass Völlerei wieder im Trend liegt, zumindest ein bisschen. Die andere Fraktion wiederum hat keine Lust auf Vegan. Sie sind der Meinung, das kann nicht schmecken.

Die Rezepte für die Schokosahne und den Kuchenboden habe ich aus wahrscheinlich einem der ersten veganen Kochbücher. Recht dünn und ohne übertriebene Foodfotografie kommt es daher. Bei der Schokosahne handelt es sich eigentlich um Mousse au Chocolat und der Tortenboden ist eigentlich ein Brownie. In Kombination ergibt sich diese wunderbare – wahrscheinlich gar nicht so kalorienreiche – vegane Schokosahne-Torte.

Vegane Schokosahne-Torte
Arbeitszeit
30 mins
Koch-/Backzeit
40 mins
Zeit gesamt
1 hr 10 mins
 

Einfache, vegane Schokosahne-Torte. Die Torte muss zwei Stunden kalt gestellt werden.

Portion(en): 4
Zutaten
Kuchenboden
  • 250 Gramm Mehl
  • 175 Gramm Rohrzucker
  • 85 Gramm Kakao
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 75 ml Rapsöl
  • 350 ml Vanillesojamilch
Schokosahne
  • 250 ml Sojasahne Die Sahne sollte von der Marke Provamel sein.
  • 280 Gramm dunkle Schokolade
  • 50 Gramm veganes Sahnesteif Ich benutze San-apart.
  • 2 TL Rapsöl
Zubereitung
Kuchenboden
  1. Für den Teig Mehl, Rohrzucker, Kakao, Backpulver und Salz in einer Schüssel miteinander vermischen. Jetzt die Flüssigkeiten in die Schüssel gießen und mit einem Handrührgerät zu einem Teig rühren.
  2. Den Teig in eine gefettete und mit Kakao ausgestreute Form geben und bei 200° C Ober- und Unterhitze circa 40 Minuten backen. 10 Minuten vor Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen in den Kuchen pieksen. Es darf ein wenig Teig hängen bleiben.

  3. Den Kuchenboden herausholen und auskühlen lassen.

Schokosahne
  1. Die dunkle Schokolade in Stücke brechen und mit dem Öl im Wasserbad schmelzen. Im Anschluss die Schokolade abkühlen lassen. Sie sollte lauwarm sein.

  2. Jetzt die Sojasahne in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Handrührgerät aufschlagen. Für das Rezept habe ich zwei Sojasahnesorten ausprobiert. Das Provamel-Produkt hat eindeutig mehr Bereitschaft gezeigt, sich aufschlagen zu lassen. Ich würde also in Zukunft für diesen Kuchen auch nur diese Sojasahne verwenden.

  3. Zum Schluss die lauwarme, flüssige Schokolade und die Sahne vorsichtig mit einem Rührbesen miteinander vermischen.

Schokosahne-Torte zusammensetzen
  1. Die Schokosahen auf dem Boden verstreichen. Ich lasse den Kuchen immer noch in der Springform. So lässt sich die Sahne am besten auch etwas höher und dicker verteilen. Obst nach Wahl auf den Kuchen legen und für circa zwei Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

Tipps und Tricks zur veganen Schokosahne-Torte

Wie bereits erwähnt, ergibt sich die Schokosahne-Torte aus zwei unterschiedlichen Rezepten. Dieses Mal habe ich mich für eine Kombination mit Obst entschieden, jedoch bist du frei, wie du die Torte zum Schluss dekorierst. Hübsch sehe bestimmt aus, wenn ich mehr von der Schokosahne zubereiten würde, um den Kuchen zum Schluss komplett damit zu überziehen.Merken

Merken

Merken

2 Comments

  1. Pingback: Flop: Rezepte-App flavorprint | eight finger food

  2. Pingback: Rezept für eine vegane Schokoladen-Torte. Und warum ich kein … » webindex24.ch - News aus dem Web

Leave a Reply