Süße Suppe mit Früchten: Erdbeeren und Rhabarber

Süße Suppe mit Erdbeeren und Rhabarber | eightfingerfood

Der Begriff Kaltschale weckt bei mir nicht unbedingt Euphorie. Kalte Suppe möchte ich aufwärmen. Kälte ist überhaupt auch nie gut. Ich friere gern.

Diese süße Suppe mit Früchten, also Erdbeeren und Rhabarber ist jedoch absolut mein Geschmack. Ich war selbst sehr überrascht, wie sehr ich mich für das Rezept begeistern kann. Die Suppe schmeckt süß, sauer und cremig, weil ich sie nicht nur mit saurer Sahne, sondern auch mit etwas Schlagsahne abgeschmeckt habe.

Wärme gibt Geschmack

Besonders gefällt mir auch, dass die Suppe nicht ganz kalt ist. Die Nudeln sind heiß und die Mischung aus Erdbeer-Rhabarber ist abgekühlt, aber nicht aus dem Kühlschrank. Das heißt, du isst eine eigentlich leicht warme Suppe mit richtig viel Geschmack.

Wann esse ich das?

Wann isst du deine süße Suppe mit Früchten? Ich esse sie gerne als schnelles und einfaches Mittagessen im Home Office. Dessert esse ich nicht so häufig nach meinen Mahlzeiten, aber auch das ist eine Option.

Im Grunde stelle ich mir vor, wie ich im Garten auf einem bequemen Stuhl sitze und die Erdbeer-Rhabarber-Suppe in der Sonne unterm Schirm löffle.

Achso und kalte Suppe gibt es nicht nur in Spanien, sondern auch in Polen.

Tipps und Tricks zur süßen Suppe mit Erdbeeren und Rhabarber

Das Originalrezept verwendet 2 Liter, was ich wirklich, wirklich viel finde. Gerade, wenn dir die Erfahrung mit süßen Suppen fehlt, solltest du weniger machen. Schmeckt es nicht, was machst du damit? Die Mengen für das Rezept habe ich also reduziert.

Solltest du die Suppe mit Früchten mögen, aber dennoch zu viel haben, dann mach einen Teil ein. Wichtig! Bevor du die saure Sahne unterrührst. Einfach in ein Einmachgläser abfüllen und in den Vorrat stellen. Bald ist die Saison für Erdbeeren und Rhabarber wieder vorbei.

Hast du schon einmal eine süße Suppe gekocht oder ist das ein Rezept für dich, das vollkommen neu ist? Schreib es mir unter den Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.