Welches Gemüse passt zu Käsefondue?

Welches Gemüse passt zu Käsefondue?

Welches Gemüse passt zu Käsefondue? Eigentlich alles, was es im Winter gibt und sich während der kalten Jahreszeit einlagern lässt. Im folgenden Rezept habe ich Möhren, Pastinaken und Kürbis verwendet. Zugegeben, die Zeit für dieses Gericht ist schon wieder rum. Ich veröffentliche es aber dennoch, vielleicht lässt sich das Rezept für den Sommer adaptieren?

Käsefondue mit Wurzelgemüse und Brot
Arbeitszeit
30 mins
Koch-/Backzeit
1 hr
Zeit gesamt
1 hr 30 mins
 

Schönes Rezept für kalte Tage.

Portion(en): 4
Zutaten
Gemüse
  • 1 mittelgroßer Kürbis
  • 2 Karotten
  • 2 Pastinaken
Käsefondue
  • 400 Gramm Sahne
  • 350 ml trockener Weißwein
  • 170 Gramm Gruyere
  • 170 Gramm Emmentaler
  • 350 Gramm Brot
Gewürze
  • 2 1/2 TL Senfsamen
  • 4 Blätter Salbei - getrocknet
  • 1/2 TL Muskatnusspulver
  • 1 zerdrückte Knoblauchzehe
Zubereitung
Brot
  1. Brot in Scheiben schneiden und auf einem Rost für zehn Minuten bei 210°C im Backofen rösten. Ist das Brot bereits hart und etwas älter, kannst du den Schritt auslassen.

Gemüse
  1. Gemüse und Kürbis nach Bedarf putzen, schälen und in gleichgroße Würfel schneiden.

  2. Gruyere und Emmentaler reiben und beide Sorten bis auf 50 Gramm mit dem Gemüse und den Senfsamen bereits in der großen Auflaufform miteinander mischen.

Käsefondue
  1. In einem großen Topf Sahne und Weißwein langsam erhitzen und die Gewürze einrühren.

Fertigstellen
  1. Die Flüssigkeit über das Gemüse geben, mit Alufolie abdecken und alles im Ofen für circa 45 Minuten auf 210°C backen. Prüfe zwischendurch, ob das Gemüse schon weich ist, dann kannst du die Backzeit auch verringern.

  2. Nach 45 Minuten die Form aus dem Backofen nehmen, Alufolie entfernen, die Brotscheiben in die Flüssigkeit tunken und mit Käse bestreuen. Für weitere zehn Minuten in den Ofen stellen bis der Käse goldbraun ist.

Tipps und Tricks zum Käsefondue

Welches winterliche Wurzel- oder Knollengemüse du verwendest, und ob es unbedingt ein Kürbis sein muss, steht dir frei. Das Gemüse sollte sich aber von der Struktur her ähneln. Ein Kürbis ist eben genauso fest wie Möhren, Pastinaken oder Steckrüben.

Käsefondue mit Gemüse

Für das Käsefondue solltest du wirklich Wein verwenden. Manchmal kann Wein auch durch Brühe und Essig ersetzt werden, das halte ich aber bei dem Rezept für riskant. Damit der Käse seine zähflüssige Konsistenz bekommt und nicht klumpt, braucht er die Säure aus dem Wein. Möchtest du das mit Wein oder Zitronensaft ersetzen, musst du aufpassen, dass das Käsefondue nicht zu sauer wird.

Hast du wiederum den Eindruck, dass der Wein nicht sauer genug war und der Käse klumpt, hilft ein wenig Säure. Das kann mehr Wein sein oder ebene Essig oder Zitronensaft.

Das Rezept ist einfach, aber das Gericht braucht etwas länger im Ofen. Plane genug Zeit ein für die Zubereitung! Ideal ist ein Samstag, wenn zum Beispiel noch Freunde zum Essen kommen und du keine Reste übrig haben willst. Alternativ kannst du die Reste am nächsten Tag zum Mittag essen.

Die Menge reicht für eine Form von 35 x 25 Zentimetern.

Zuletzt noch der Hinweis, dass sich das Rezept auch sehr gut für Brotreste eignet. Gerade für diese harten Scheiben, mit denen du sonst nichts anfangen kannst. Das Rösten der Brotscheiben im Ofen entfällt dann.

Welches Gemüse passt deiner Meinung nach auch sehr gut zu Käsefondue? Schreib‘ mir einen Kommentar mit deinen Ideen!