Wie du eine Produktionsküche findest

Eine Produktionsküche zu finden, ist kompliziert. Vielleicht ist das in Berlin anders, wenn du aber diesen Beitrag hier liest, weißt du im Moment nicht weiter. In meinem Video und hier auf der Seite beschreibe ich dir, wie ich doch noch eine Mietküche für meine Produktion gefunden habe.

Wie hast du deine Mietküche gefunden? Schreib es mir die Kommentare!

Ärger mit dem Gesundheitsamt

Natürlich kannst du einfach in deiner Küche mit der Produktion loslegen, aber hier ein kurzer Ausschnitt aus Gesprächen, die ich so oder so ähnlich jetzt schon einige Mal geführt habe:

Mutter: Oh, du machst was mit Lebensmitteln. Ich kenne da auch jemanden, der sowas macht. Der hat das aber immer bei sich zu Hause gemacht.

Ich: Ja, das kann man so machen, aber eigentlich braucht man eine Produktionsküche dafür.

Mutter: Ich erinnere mich auch, dass er / sie dann auch Ärger mit dem Gesundheitsamt bekommen hat, weil er / sie das Zuhause zubereitet hat.

Catering Küche stundenweise mieten

“Caterin Küche stundenweise mieten” so ähnlich könnte ein Suchbegriff lauten, den du in Google eingibst. Leider habe ich für Frankfurt während meiner Recherche erstmal nur Küchenausstatter als Ergebnis erhalten: Wenig hilfreich.

Im Laufe meiner Recherche habe ich schließlich:

  • Catering Küchen angeschrieben und leider nur Absagen erhalten.
  • Eine Vereinsküche angefragt, die leider viel zu teuer war.
  • Event-Spaces mit Küchen angefragt, die ebenfalls viel zu teuer waren.
  • Lokale in meiner Umgebung angefragt, aber auch hier nur Absagen erhalten.
  • Plattformen für Maker/Macher habe ich auch konsultiert, aber es gab keine Angebote für das Rhein-Main-Gebiet.

Im nächsten Schritt habe ich mich entschieden nicht nur in Frankfurt am Main zu suchen, sondern auch in anderen Orten. Gefunden habe ich schließlich eine Mietküche in Mainz, die auch offizielle als Produktionsküche genehmigt ist.

Manchmal hilft einfach ein bisschen Hartnäckigkeit.

Selbstgemachte Lebensmittel verkaufen

Inzwischen stelle ich meine Gläser in einer Mainzer Produktionsküche her. Das funktioniert gut. Die Kosten bleiben übersichtlich heißt, du musst nur investieren, wenn du wirklich in die Küche gehst und musst sonst keine Miete zahlen. Gerade in Ballungsgräumen sind günstige Flächen zur Miete wirklich teuer und die Investitionen in eine Küche hoch.

In einem weiteren Video habe ich mit Christian Decker, dem Tischdecker aus Mainz gesprochen. Er betreibt seine Küche, Kochschule, Event-Space und Produktionsküche in der Mainzer Altstadt. Doch auch er ist Quereinsteiger.

Was er vorher gemacht hat, erfährst du im Video:

Hast du noch weitere Tipps und Tricks für die Suche nach einer Produktionsküche? Erzähl es mir unter dem Beitrag in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.